Fork me on GitHub

Jobs & Bewerber

Bewerbermanagement System. Lebenslauf Datenbank. Anzeigen Management. Dezentral. Fokus auf Privatsphäre. Free and Open Source

Was kostet ein Jobportal?

Sie haben ein erfolgreiches Jobportal, aber die Pflege der Software ist aufwändig. Sie möchten Ihre Jobbörse um Funktionen erweitern, aber Ihnen fehlt die Manpower, um die Ideen umzusetzen? Oder Sie haben einen ganz neuen Ansatz, um Arbeitgeber und Bewerber zusammenzuführen und möchten eine ganz neue Jobbörse erstellen?

Stellen Sie sich vor, Sie könnten die technische Umsetzung für 5.000€ bis 10.000€ in 12 Monaten realisieren. Wenn das interessant ist, sollten Sie weiterlesen.

Die Technik ist für den Erfolg einer Jobbörse eher nebensächlich. Wichtig ist, dass Sie es schaffen Bewerber und Arbeitgeber auf einer Plattform zu vereinen. Auch wenn Sie die ausgefeilteste Suchmaschine mit allen nur denkbaren Funktionen ins Netz stellen, werden Sie dieses Ziel nicht automatisch erreichen. Dinge wie Marketing und Kundensupport und natürlich Ihr Businessmodell sind viel wichtiger als die Technik.

Die technischen Anforderungen sind normalerweise unabhängig vom Buisnessmodell. Egal ob Sie Einnahmen durch den Bewerber, durch Anzeigen-Pakete, per CPC oder einfach nur das Schalten von Anzeigen generieren. Benötigt wird stets eine Registrierung, detaillierte Zugriffsrechte, Formulare, der Versand von Mails und eine ordentliche Suche. Wie schön wäre es, wenn man sich nicht mehr um die technischen Details kümmern müsste und sich stattdessen auf das eigentlich Business konzentrieren könnte. YAWIK geht diesen Weg. YAWIK ist die erste freie Plattform für das Personalwesen. Es wird eingesetzt als Jobportal, als Multiposting Service, als Gateway zu XING, als Karriereportal und als Bewerbermanagement System.

Und wie funktioniert es praktisch?

Praktisch sammelt CROSS Solution Geld und verteilt es an Entwickler. Entwickler werden über Upwork rekrutiert. So kann die Entwicklung weltweit kostengünstig verteilt werden. Werden Sie YAWIK Sponsor. Unterstützen Sie YAWIK mit 500€ pro Monat und wir haben in 12 Monaten die führende freie Recuitement Plattform.

Wie man an den Commits[1] sehen kann, haben wir 2 weitere Entwickler an Bord. Und wie man den Profilen[2] der Entwickler entnehmen kann, kommen diese aus Tschechien und Singapur. An YAWIK wird jetzt rund um die Uhr entwickelt.

Aber wie schafft das YAWIK an die guten Entwickler zu kommen? YAWIK rekrutiert per Upwork[3]. Die Stellenanzeige sieht ungewöhnlich aus, aber scheinbar spricht sie Entwickler besonders gut an.

Der Rekrutierungsprozess ist auch ungewöhnlich. Es gibt kein Bewerbungsgespräch. Es gibt nur das Ergebnis des des eingereichten Pull Request[4]. Und hier ist es dem Entscheider sehr einfach festzustellen, ob der Entwickler geeignet ist. Er vergleicht die Covorage (Abdeckung des Codes durch Tests) vorher[5] und nachher[6]. Ist alles grün, kann der Entwickler sofort loslegen.

Da wird der Vorteil von Open Source deutlich. Denn diese Transparenz ist mit proprietären Lösungen unmöglich.

Mitlerweile schätzt Ohloh den Wert der Entwicklung auf fast $1Mio [7]

[1] https://github.com/cross-solution/YAWIK/commits/develop?author=kilip
https://github.com/cross-solution/YAWIK/commits/develop?author=fedys

[2] https://github.com/fedys
https://github.com/kilip

[3] https://www.upwork.com/jobs/~011a37238ae969046c

[4] https://github.com/cross-solution/YAWIK/pull/223

[5] https://coveralls.io/builds/6532197/source?filename=module%2FCore%2Fsrc%2FCore%2FRepository%2FRepositoryService.php

[6]
https://coveralls.io/builds/6571326/source?filename=module%2FCore%2Fsrc%2FCore%2FRepository%2FRepositoryService.php

[7] https://www.openhub.net/p/YAWIK/estimated_cost

 

Leave a Reply