Fork me on GitHub

Jobs & Bewerber

Bewerbermanagement System. Lebenslauf Datenbank. Anzeigen Management. Dezentral. Fokus auf Privatsphäre. Free and Open Source

Bewerbermanagement Software: Was ist das?

Eine gute Bewerbermanagement Software unterstützt die Personalabteilung bei der Gewinnung neuer Mitarbeiter, von der Stellenausschreibung bis hin zum Erstellen einer Personalakte. Dabei sollte sie flexibel sein, denn nur so kann sie an sich ständig ändernde Anforderungen angepasst werden. Das alles kann die Open Source Software Yawik.

Bewerbermanagement Definition

Zum Bewerbermanagement gehört die Planung und Abwicklung aller Schritte bei der Suche nach neuem Personal. Das beginnt bei der Ausschreibung von Stellen, geht weiter mit der Erfassung von Bewerberdaten in Online-Formularen bis hin zur Bewertung der Interessenten, der Terminvereinbarung sowie dem Erstellen von Arbeitsverträgen und einer (elektronischen) Personalakte. Natürlich gehört dazu auch das Absagen von erfolglosen Bewerbern.

Dabei helfen spezielle Programme, die meist als Bewerbermanagement Software oder als Bewerbungsmanagement Software bezeichnet werden. Beide Namen meinen genau das Gleiche.

Welche Vorteile hat eine Bewerbungsmanagement Software?

Eine gute Bewerbermanagement Software kann viel Arbeit vermeiden. Beispielsweise indem Bewerbungen gleich elektronisch über ein entsprechendes Formular von den Stellensuchenden eingegeben werden. Das erspart die Datenerfassung durch eigene Mitarbeiter. Mitunter lässt sich sogar nachverfolgen, auf welchem Weg Arbeitssuchende die Stelle gefunden haben. Kamen sie über ein soziales Netzwerk, von der Firmenhomepage oder über eine Anzeige in einem Online-Stellenportal? Und natürlich kann eine Stellenanzeige auch ausschließlich intern veröffentlicht werden, so dass nur aktuelle Mitarbeiter sie sehen und sich bewerben können. Dafür bietet sich eine Anbindung an das Intranet an.

Aber auch wenn die Bewerbungen schriftlich eingehen bringt eine gute Bewerbermanagement Software viele Vorteile. Alle Schritte sind an einem Ort gebündelt, es müssen nicht verschiedene Fachverfahren gepflegt und Informationen aus verschiedenen Quellen zusammengetragen werden. Direkt im Programm können gleich Zu- und Absagen vermerkt werden. Dann lassen sich Termine vereinbaren oder es wird automatisch eine Absage geschickt. Wird ein Bewerber eingestellt, hilft eine gute Bewerbermanagement Software auch gleich beim Erstellen der Arbeitsverträge und der Personalakte.

Was zeichnet eine gute Bewerbermanagement Software aus?

Die Anforderungen an die Bewerbermanagement Software ändern sich ständig. In den vergangenen Jahren kam beispielsweise das Thema soziale Netzwerke hinzu. Idealerweise können Anzeigen und Bewerbungsformulare direkt in eine Kampagne in einem sozialen Netzwerk wie Xing oder Facebook eingebunden werden.

Außerdem muss das Programm mit unterschiedlichen anderen Anwendungen harmonieren. Beispielsweise um vereinbarte Termine auch automatisch in einem elektronischen Terminplaner wie Outlook, IBM Notes (früher Lotus Notes) oder Thunderbird zu speichern. Oder indem Stellenanzeigen mit wenig Aufwand auf vielen Wegen veröffentlich werden können (Multiposting), sei es in der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit oder bei privaten Anbietern wie Monster, StepStone und jobs.de.

Deshalb ist es wichtig, dass eine gute Bewerbungsmanagement Software flexibel ist. Sie muss einerseits die Möglichkeit bieten, neue Funktionen einzuführen und andererseits mit möglichst vielen anderen Programmen interagieren können. Wer weiß schon, was der nächste Trend im Bereich Personalrekrutierung sein wird?

Damit Stellenanzeigen zum Corporate Design und den individuellen Ansprüchen des Unternehmens passen, muss die Software außerdem die Möglichkeit zur individuellen Anpassung bieten. Beispielsweise indem Templates (eine Vorlage oder Schablone) installiert werden, mit deren Hilfe Veröffentlichungen automatisch im gewünschten Layout erscheinen.

Besonders gut eignen sich deshalb offene Lösungen. Sie bieten die Möglichkeit, den Quellcode einzusehen und auch zu verändern – beispielsweise die deutsche Software Yawik.

Yawik: Bewerbermanagement Software kostenlos?

Yawik ist eine offene und freie Bewerbermanagement Software. Sie lässt sich grundsätzlich kostenlos herunterladen und installieren. In den meisten Fällen lohnt es sich aber, zusätzliche Dienstleistungen mitzukaufen, beispielsweise die Einbindung in die eigene Website oder ein Template.

Die meisten Unternehmen kennen das Prinzip bereits von Redaktionssystemen, auch Content Management System (CMS) genannt. Hier hat freie Software eine marktbeherrschende Stellung. Nicht nur WordPress, das bei mehr als 50 Prozent der Seiten als CMS genutzt wird, basiert auf diesem Prinzip, sondern auch andere in Deutschland weit verbreitete Systeme wie Joomla! oder Typo3, so dass freie und offene Programme einen Marktanteil von mehr als 90 Prozent haben.

Wer Yawik nutzen und nicht selbst installieren will, kann zwischen verschiedenen Angeboten wählen, die von einem gehosteten Bewerbungsformular über eine Einbindung in die eigene Website bis hin zu individuellen Lösungen reichen. Dabei können Stellenanzeigen mit wenig Aufwand in verschiedenen Börsen und sozialen Netzwerken veröffentlich werden. Von den Bewerbern eingegebene Daten werden automatisch mit den hinterlegten Anforderungen verglichen und gegebenenfalls sofort aussortiert und abgesagt.

Anschließend lassen sich die Bewerbungen bequem bearbeiten. Das geht alleine durch einen Mitarbeiter oder auch im Team. Über eine Schnittstelle zu Word können sofort Einladungen oder Absagen erstellt werden. Am Ende steht die Erstellung des Arbeitsvertrags und die Übernahme der Daten in die Personalakte.

Weitere Informationen zu Yawik finden Sie unter:

4 comments for “Bewerbermanagement Software: Was ist das?

Leave a Reply